BFTF <3 Open Source

Warum überhaupt ?

„DIE ZUKUNFT KANN MAN AM BESTEN VORAUSSAGEN, WENN MAN SIE SELBST GESTALTET“

– Alan Kay

Mit Back From the Future wollen wir unseren Beitrag leisten, um Gestaltung der Zukunft unserer Städte in unser aller Hände zu legen. Zum Einen haben wir das für den konkreten Ort München getan, zum Anderen aber auch, um Methoden, Erfahrungen und Einsichten zu generieren, die unter dem Open Source Gedanken in anderen Kontexten genutzt werden können. Der Ansatz unserer Wahl war Speculative Design…..

Speculative Design macht mögliche Zukunft sichtbar und damit diskutierbar.

Klar also, dass diese Methode bei uns als Ansatz für Partizipation aufkam. Warum wir das sinnvoll fanden, haben wir euch in einem Reader zusammengestellt

Wir sind damit auch nicht alleine auf Mission. Auf unserem Weg trafen wir beispielsweise auch Speculative Edu: Ein ERASMUS+ Projekt, das den Beitrag von Speculative Design zur Bildungslandschaft untersucht – hier haben wir auch einen Case beigesteuert.

Unser Projekt hat auch akademische Früchte getragen. Teammitglied Maren hat das Projekt nicht nur gestalterisch, sondern auch akademisch begleitet – Ergebnis ist dieses Werk.

 

In der Konzeptphase des Projektes haben wir uns von allerlei Methoden inspirieren lassen. Ziel der Auswahl war es, Methoden zu finden, mit denen man unabhängig vom Themengebiet mit Gruppen arbeiten kann. Hier findet ihr unsere Methodensammlung

Na klar! Die von uns verwendeten Methoden und Fragestellungen beziehen sich zwar auf die gemeinsam gestaltete Zukunft der Stadt – jedoch eben ebenso deiner Stadt! Wir freuen uns, wenn wir andere mit unserem Projekt inspirieren können, sich mit ihren MitbürgerInnen auf einen ähnlichen Weg zu machen:

🚋 Wie sah der Weg von Back From The Future München aus? 🚋

Einblick gewährt unser Slidedeck zu Konzept & Journey

🦄 Krieg ich das alleine hin? 🦄

Wir zweifeln nicht an deinen Skills und Ressourcen 🙂

Wir hatten aber das große Glück und Freude an dieser Reise gemeinsam mit einer Horde inspirierender, kreativer und wahnsinnig begabter Menschen zu arbeiten

Wie ihr seht, hat das Team in unterschiedlicher Besetzung in unterschiedlichen Rollen zum Projekt beigetragen. Was dabei herauskam, sind neben diesem Projekt auch ein Haufen neuer Verbindungen, Community und Anschlussprojektideen.

Was wir euch raten würden: Es braucht natürlich jemanden, der das Netzwerk orchestriert und zusieht, dass das die Musik im Takt spielt, so dass alle Beiträge auch ihren wertgeschätzten Platz finden….ob Medienpartnerschaften, Aussteller oder Innovateure – bindet die Menschen in dem Takt ein, der dem Beitrag gut entspricht,

🐣 Du willst noch mehr? Setz dich ins gemachte Nest!🐣

Warum das Rad neu erfinden? Wir haben Back From The Future bewusst als Netzwerkprojekt mit eigener Marke kreiert, um sie anderen Akteuren zugänglich zu machen. Alle Designressourcen sind unter CC Lizenz nutzbar – solltet ihr euer Projekt unter dem gleichen Namen umsetzen wollen, sprecht uns einfach an 🙂

Headerphoto von Ian Schneider via Unsplash