150 Münchner*innen sind mit uns in das Jahr 2036 gereist, um mögliche Zukünfte für unsere Stadt zu entwerfen. Von ihrer Reise haben sie 60 Szenarien und Objekte (“Zukunftsartefakte”) mitgebracht, die Geschichten vom Leben in der Zukunft erzählen. Zahlreiche Bürger*innen haben diese Zukünfte inzwischen in einer Online-Intervention erlebt und Stellung genommen.

Am 20.04. ab 17 Uhr feiern wir in der FutureBar (Online) den großen Abschluss unseres Experiments: Anhand der Zukunftsartefakte und der Ergebnisse der Online-Intervention machen wir die verschiedenen Zukünfte für alle Münchner*innen greifbar. Gemeinsam mit Stadtgestalterinnen und Zukunftsmachern reflektieren wir die Ergebnisse und ziehen Schlüsse für die Gestaltung unserer Stadt.

Besonderes Special: Als Keynote-Speaker erzählt uns Dr. Lars Schmeink (Medienwissenschaftler / Journalist / Autor) wie wir Kraft unserer Fantasie die Zukunft gestalten: “Science Fiction denken: Wie wir in Zukunft leben werden”.

Dr. Lars Schmeink ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Europa-Universität Flensburg und leitet das Unterprojekt „Science Fiction“ im BMBF-geförderten interdisziplinären „FutureWork“ Forschungsteam. Seine aktuelle Forschung konzentriert sich auf die popkulturellen Darstellungen digitaler Technologien und die von ihnen ausgelösten sozialen Veränderungen. Er ist Gründungsvorstand der Gesellschaft für Fantastikforschung und als Experte für Science Fiction in diversen Medien aktiv. Zuletzt ist der von ihm mitherausgegebene Band The Routledge Companion to Cyberpunk Culture (2020) erschienen.

Anmeldeschluss ist der 09.04.2021. Zur Anmeldung benötigen wir auch deine Postadresse. Denn wir werden dir vorab noch etwas Equipment schicken. Schließlich wollen wir ja mit dir (auf die) Zukunft anzustoßen!