Städte wie München bieten uns Unmengen an Zukunftswegen, die wir gehen können. Jeden Tag bauen wir durch unser Tun ein kleines Stück unserer Zukunft weiter aus. Aber wie soll die eigentlich aussehen? Wie wollen wir in Zukunft in München miteinander leben und was ist eigentlich alles möglich? Um wirklich wünschenswerte Szenarien abseits klassischer Vorhersagen zu erkennen, müssen wir die Brille unserer Gewohnheiten abnehmen und die Zukunft offen und neugierig entdecken.

Mit Back from the Future – oder kurz: #BFTF – begeben wir uns auf eine spielerische und kreative Reise in mögliche Zukunftsszenarien, um einen Teil der möglichen Zukunft mit konkreten Alltagsgegenständen in die Gegenwart zu holen. Durch die Zukunftsartefakte können andere Menschen die Szenarien erfahren und wir können gemeinsam über die Dinge reden, die uns für die Zukunft unserer Stadt wichtig sind.

Liebe Münchner*innen, erkundet mit uns die Zukunft der Stadt, erfahrt was eure Mitmenschen sehen und wählt einen Weg.

Virtuelle Ausstellung besuchen

ZUKUNFTSREISEN.....?


Auf der Basis von Forecasts, Studien und Ereignissen der Gegenwart – unseren Signalen – entwickeln Münchner Bürger*innen unsere Stadt von morgen.

Unser Miteinander ist geprägt von unterschiedlichen Dimensionen städtischer Entwicklung. Die Expertise dazu findet sich dabei auf unterschiedlichen Flughöhen, die wir als Reisebegleiter in diesem Prozess begrüßen durften: z.B. Entrepreneurs, Führungskräfte, Betroffene, Wirkende und Forscher. Bisher sind Teilnehmer aus folgenden Bereichen mit uns auf die Reise gegangen:

  • Mobilität
  • Lebenslanges Lernen
  • Pflege & Miteinander
  • Arbeitswelten
  • Quartiersentwicklung

9

ZUKUNFTSREISEN

150

REISENDE

59

GERETTETE ARTEFAKTE

DAS PROJEKT


Back from the Future wurde im Oktober 2018 von Ouishare ins Leben gerufen. Inspiriert durch die Extrapolation Factory entstand #BFTF aus der Idee, Menschen die Vielfältigkeit möglicher Entwicklungen erfahren zu lassen und durch partizipative Zukunftsforschung positiven Gestalterdrang zu wecken.

Auch international fand der Projektansatz Anklang – so z.B. als Finalist der PRIMER Awards, als Case bei Speculative Edu oder Studierenden der ELISAVA Design Hochschule.

In der Zwischenzeit hat das Kollektiv zahlreiche Akteure hinzugewonnen, die es mitgestalten: 

Halle6, Hans Sauer Stiftung, MUCBOOK, Sichtbarmacher, Quartiersbüro

DAS TEAM


Diese Menschen erwecken #BFTF zum Leben

Partner


Diese Unterstützer machen BFTF möglich

Enabling Partner

Partner

Medienpartner

Partner

Partner